Über Shiatsu

Shiatsu ist eine anerkannte Form der manuellen Ganzkörperbehandlung und darf nur von qualifizierten Praktikerinnen ausgeübt werden.

 

Die Shiatsu-Ausbildung der Internationalen Shiatsu Schule Graz (ISSÖ) umfasst ein Stundenausmaß von 700 Ausbildungsstunden während der Dauer von mindestens 3 Jahren.

 

Zudem müssen mindestens 200 Shiatsu Sitzungen protokolliert nachgewiesen werden.

Überblick Ausbildungsinhalte:

  • Allgemeine Theorie (Verständnis von Qi, Yin und Yang, Fünf Elemente, Grundbegriffe der Traditionellen Fernöstlichen Medizin und Philosophie)

  • Spezielle Theorie (Meridiane, Struktur, Umgang mit besonderen Herausforderungen)

  • Medizinisches Grundwissen: Anatomie, Physiologie, Kontraindikationen, Hygiene, Pathologie, Erste Hilfe

  • Behandlungstechniken (Arbeit aus dem Hara, Drucktechniken, Arbeit mit den Meridianen und Meridiandehnungen)

  • Energetische Einschätzung und Behandlungsaufbau, verschiedene Diagnosemethoden

  • Persönlichkeitsentwicklung und Schulung der Wahrnehmung, begleitende Gesprächsführung

  • Übungspraxis und Supervision

Shiatsu in den Medien:

      Die Kärntnerin, Dezember 2018

      Tiroler Tageszeitung, August 2018

      Die FURCHE, Oktober 2017

      Maxima, Dezember 2012